Stadt Aken (Elbe)

Siegel von AkenDie Stadt Aken wurde im 12. Jahrhundert durch Herzog "Albrecht der Bär" gegründet, der hier Kolonisten aus Flandern und vom Niederrhein ansiedelte. Den Stadtnamen brachten diese aus ihrer alten Heimat mit. So hieß die Kaiserstadt Aachen im Mittelalter Aken.

In der Blütezeit der Flussschifffahrt galt Aken als die bedeutendste Schifferstadt an der Elbe. Schifffahrt, Hafen und Werften prägten den wirtschaftlichen Charakter der Stadt wesentlich mit. 

Rathaus in Aken Brunnen in Aken

Diesem Thema ist auch die überregional bedeutsame Ausstellung im Heimatmuseum der Stadt mit dem Titel "Leben am Fluss - Schifffahrt/Hafen/Werften" gewidmet. 

  Hafen bei Aken

Sehenswert sind der neu gestaltete Marktplatz mit dem Marktbrunnen, der bedeutsame Ereignisse der Stadtgeschichte darstellt, sowie die mittelalterliche Stadtanlage mit der zum Teil erhaltenen Stadtmauer und drei Tortürmen.

Naturfreunde kommen bei einem Spaziergang entlang der Elbpromenade oder bei einer Wanderung durch das Biosphärenreservat "Flusslandschaft Mittlere Elbe" auf ihre Kosten.

850_jahre_aken

 

Relief am Rathaus Aken

Ortsteile der Stadt Aken (Elbe):

Kleinzerbst, Kühren, Mennewitz, Susigke

Für weitere Informationen besuchen Sie bitte die Internetseiten der Stadt Aken. 

Zurück | drucken