1. Stallpflicht für Geflügel und Verbot von Geflügelausstellungen

    Ab sofort (25.11.2016) müssen Geflügelhalter im Landkreis Anhalt-Bitterfeld ihre Tiere in geschlossenen Ställen oder unter Schutzvorrichtungen halten.


    mehr ...
  2. Geflügelpest bei toten Wildvögeln in Köthen und Susigke festgestellt

    Bei einem in der Gemarkung Susigke (Stadt Aken) tot aufgefundenen Bussard sowie einem im westlichen Stadtgebiet von Köthen (Anhalt) tot aufgefundenen Graureiher wurde die Geflügelpest
    des hochpatogenen Subtyps H 5 amtlich festgestellt.


    mehr ...
  3. Aufhebung von Allgemeinverfügungen Geflügelpest in Köthen

    Die Veterinärbehörde des Landkreises Anhalt Bitterfeld hat am 21. bzw. 22.02.2017 die bis dato geltenden Allgemeinverfügungen zur Festlegung eines Sperrbezirkes und Beobachtungsgebietes nach Ausbruch der Geflügelpest bei einem Wildvogel in Köthen (Fundort Stadtteich am Stadion) und bei einem Trauerschwan im Tierpark Köthen aufgehoben.


    mehr ...
  4. Allgemeinverfügung zur Festlegung eines Sperrbezirkes nach Ausbruch der Aviären Influenza bei einem Bussard in der Stadt Delitzsch

    Bei einem am 9.02.2017 in Laue (Stadt Delitzsch, Landkreis Nordsachsen) tot aufgefundenen Bussard wurde die Geflügelpest amtlich festgestellt.


    mehr ...
  5. Informationen für Jäger - Verfahrensweise zur Untersuchung auf Trichinen

    Fleisch von Schwarzwild und anderen empfänglichen Wildtierarten kann mit Nematoden der Gattung Trichinella spiralis infiziert sein. Der Verzehr von Fleisch, das mit Trichinen infiziert ist, kann zu schweren Erkrankungen beim Menschen führen.
    mehr ...
  6. Afrikanische Schweinepest

    In Litauen und aktuell in Polen ist die Afrikanische Schweinepest (ASP) ausgebrochen. Die ASP ist eine hoch ansteckende Tierseuche bei Hausschweinen und Wildschweinen, die nach kurzem Krankheitsverlauf hohe Sterblichkeit verursacht. Für diese Tierseuche gibt es weder Impfstoffe noch Behandlungsmöglichkeiten.
    Für Menschen ist diese Tierseuche jedoch ungefährlich.
    mehr ...
  7. Biosicherheitsmaßnahmen in Rinder haltenden Betrieben

    Sachsen-Anhalt und andere Länder haben die Tilgung der anzeigepflichtigen Tierseuche BHV1-Infektion des Rindes (= Infektiöse Bovine Rhinotracheitis / IBR) erfolgreich abgeschlossen und sind damit frei von dieser Tierseuche. Diesen Seuchenstatus gilt es zu schützen!


    mehr ...
  8. Verhinderung der Reinfektion von Rinderbeständen mit BHV1

    In Auswertung der jüngsten BHV1-Ausbrüche in Sachsen-Anhalt, Thüringen, Baden-Württemberg und bei der Rinderschau in Niedersachsen appellieren wir an alle Landwirte, Viehhändler, Besamungswarte, ...
    mehr ...
  9. Neue Zuständigkeit für die Ausstellung von Equidenpässen

    Mit Wirkung vom 1. März 2015 ist gemäß der Viehverkehrsverordnung der Pferdezuchtverband Brandenburg-Anhalt e.V. (und nicht mehr das Veterinäramt des Landkreises Anhalt-Bitterfeld) für die Ausstellung von Equidenpässen für nicht registrierte Equiden, deren Halter in Sachsen-Anhalt ansässig sind, zuständig.
    mehr ...
  10. Leistungen der Tierseuchenkasse

    Die Tierseuchenkasse Sachsen-Anhalt gewährt Tierhaltern auf Antrag Entschädigungen für Tierverluste im Rahmen der Tierseuchenbekämpfung, wenn die vollständigen Antragsunterlagen innerhalb von 30 Tagen ...
    mehr ...
  11. Anzeige und Registrierung von Tierhaltungen

    Mitteilung des Veterinär- und LebensmittelüberwachungsamtesDurchführung der Viehverkehrsverordnung (ViehVerkV);Anzeige und Registrierung von Tierhaltungen Jeder Halter von:- ...
    mehr ...
  12. Hinweise für Reisende

    Hinweise für Reisende Seit dem 1. Mai 2009 gilt die Verordnung (EG) 206/2009 mit Einfuhrvorschriften für Lebensmittel tierischen Ursprungs zum persönlichen Gebrauch. Mit den Festlegungen dieser ...
    mehr ...