Sprungmenü Springe zu den Hinweisen zur Barrierearmut Springe zur Leichten Sprache Springe zum Suchfeld Springe zum Hauptinhalt Springe zu den Kontaktinformationen

Teilhabemanagement

Das Projekt 'Örtliches Teilhabemanagement im Landkreis Anhalt Bitterfeld' ist Bestandteil des Landesprogrammes 'Örtliches Teilhabemanagement' und wird aus Mitteln des Europäischen Sozialfonds des Landes Sachsen-Anhalt gefördert.

 

Aufgaben, Gesamtziel und Durchführungszeitraum

Das Projekt „Örtliches Teilhabemanagement im Landkreis Anhalt-Bitterfeld“ ist Teil eines gleichnamigen Programmes des Landes Sachsen-Anhalt, dessen Ziel eine deutliche Verbesserung der gesellschaftlichen Teilhabe von Menschen mit Behinderungen ist. Dabei soll auf den Fortschritten des Landkreisaktionsplans aufgebaut werden, um einen kontinuierlichen Abbau bestehender Teilhabedefizite sowie eine generelle Schärfung des öffentlichen Bewusstseins mit Bezug auf weiterhin existierende Teilhabebarrieren zu erreichen.

Die eigens dafür eingesetzten Teilhabemanager fungieren dabei als strategische Schnittstelle und Ansprechpartner innerhalb der Landkreis- und Kommunalverwaltungen sowie für die zivilgesellschaftlichen und nicht-staatlichen oder ehrenamtlichen Initiativen vor Ort.

Übergreifendes Ziel ist eine - sowohl technisch als auch sozial – barrierefrei gestaltete, kommunale Infrastruktur und inklusives Gemeinwesen. Als zentrale Ansprechpartner der Kommunen und Initiativen haben die Örtlichen Teilhabemanager folgende Aufgabenfelder:

  1. Bestandsaufnahme und Analyse der bestehenden Teilhabedefizite im Landkreis
  2. Unterstützung von bestehenden- und ggf. Bildung von neuen Netzwerken
  3. Umsetzungsbegleitung von Gemeinde-spezifischen Aktionsplänen und Maßnahmen
  4. Sensibilisierung der Öffentlichkeit zum Thema Inklusion sowie Öffentlichkeitsarbeit mit gezieltem Erfahrungsaustausch

Der Durchführungszeitraum des Projekts ist vom 01.04.2017 bis 31.03.2021