Kreiselternrat Anhalt-Bitterfeld

Sehr geehrte Eltern,

mit jedem Schuljahr beginnt nicht für Ihr Kind ein Abschnitt mit Herausforderungen, sondern auch für Sie als Eltern. Diese Herausforderungen kann man mit der eigenen Erfahrung alleine meistern.
Dies müssen Sie nicht. Nutzen Sie die Erfahrungen anderer Eltern wenn es um Themen wie Schulspeisung, Schülerbeförderungen oder wenn es um die vielfältige Möglichkeiten geht, die Bildungs- und Erziehungsarbeit in ihrer Schule zu begleiten und zu unterstützen.

Sie als Eltern können den Schulalltag wesentlich mitgestalten. In den zu wählenden Elternvertretungen in Ihren Klassen und Schulen können Sie Erfahrungen austauschen und in vielen Bereichen Rat einholen.

Mit diesem Elternbrief möchten wir Sie dazu ermutigen, sich als Elternvertreter aktiv in den Schulalltag an Ihrer Schule einzubringen und Schule zu dem zu machen, was sie sein soll - ein Ort des gemeinschaftlichen Lebens und Lernens. Wie Elternarbeit gestaltet werden kann und welche Rechte und Pflichten die Elternvertretungen haben, ist vom Gesetzgeber im Schulgesetz des Landes Sachsen-Anhalt festgelegt worden.

Mit der nachstehenden Grafik "Mitwirkung von Eltern in der Schule" möchten wir Ihnen schematisch darstellen, wie Elternarbeit an den Schulen, in den Städten und Landkreisen sowie im Land Sachsen-Anhalt strukturiert ist. Ausführlichere Informationen, gesetzliche Grundlagen und Hinweise zur Eltern(mit)arbeit finden Sie in der kostenlosen Broschüre "Ein Wegweiser von Eltern für Eltern". Diese erhalten Sie bei Ihrem Schul-, Stadt- oder Kreiselternrat.

Nutzen Sie als Elternvertreter die Gestaltungsmöglichkeiten und die Gelegenheiten zum Erfahrungsaustausch mit anderen Eltern, auch über die eigene Schule hinaus.

Abschließend möchten wir es nicht versäumen, Ihnen und Ihrem Kind einen ganz besonderen und erfolgreichen Start in das Schuljahr zu wünschen. Gern stehen wir Ihnen als Elternvertreter für Fragen und Anregungen rund um das Thema Schule zur Verfügung.

Aktuelle Zusammensetzung des KER Anhalt-Bitterfeld

Am 16. Oktober 2017 erfolgte die Wahl der Mitglieder des Kreiselternrates des Landkreises Anhalt-Bitterfeld aus der Gruppe der Delegierten der Grundschulen, Sekundarschulen, Förderschulen und Schulen in freier Trägerschaft. Im Anschluss fand die konstituierende Sitzung statt, an der auch die direkt von den Gymnasien und den Gemeinschaftsschulen gewählten Elternvertretungen teilnahmen.

Zum Vorsitzenden des Kreiselternrates Anhalt-Bitterfeld wurde Konrad Sawaryn-Röder, Vertreter der Freien Schule Anhalt, gewählt. Stellvertretende Vorsitzende ist Silke Lange, Elternvertreterin der Grundschule an der Elbau in Steutz. Zu Beisitzern gewählt wurden:

  •  Rebecca Endler - Grundschule Pestalozzi Brehna,
  •  Stev Wiemann - Grundschule Heideschule Gossa,
  •  Detlef Friedrich - Ludwigsgymnasium Köthen.


Wir sind der Kreiselternrat des Landkreises Anhalt Bitterfeld.
Elternarbeit ist ein wichtiger Bestandteil des schulischen Lebens. Eine engagierte Teilnahme von Eltern an dem schulischen Lebensweg der Kinder trägt dazu bei, Schule im Sinne aller Beteiligten zu verbessern.
Je besser Eltern und die Schule der Kinder miteinander kooperieren, umso mehr nützt dies um die Interessen aller am Schulleben Beteiligten umzusetzen bzw ei-nen gemeinsamem Weg durch einen der wichtigsten Lebensabschnitte unserer Kinder zu finden.

Die verschieden Elternräte stellen die Mitwirkungs-Möglichkeiten der Eltern dar und gliedern sich in verschiedene Bereiche. Während die Klassen- und Schul-Elternräte in Angelegenheiten, die für die Schule von Bedeutung sind, beratend mitwirken, ist der Kreis-Elternrat das Bindeglied zwischen der Verwaltung (Schul-amt des Landkreises sowie zur Landesebene), Schulen und den Eltern.
Der Kreiselternrat setzt sich zusammen aus den Elternvertretern jeder im Landkreis unterrichtenden Schulform. Jede Schule kann einen Elternvertreter für sich zu der alle zwei Jahre stattfindenden Kreiselternratswahl entsenden.

Zu den Aufgaben des Kreiselternrates gehören unter anderem:

  • Interessenvertretung der Schüler und Eltern
  • Teilnahme an Ausschuß-Sitzungen des Kreistages
  • Anlaufstelle bei Konflikten zw. Schulen und Eltern
  • Informationstelle über zukünftige Schulentwicklungen im Landkreis

Konkret haben wir zu folgenden Themen in den letzten Jahren Stellung bezogen oder Informationen gesammelt bzw. bereitgestellt:

  • Schul-Entwicklungs-Planung
  • Schülerbeförderung
  • Lehrer-Versorgung

Rechtsgrundlagen für die Arbeit des Kreiselternrates sind die §§ 60 und 62 des Schulgesetzes des Landes Sachsen-Anhalt in der ab 1. Februar 2013 geltenden Fassung:
§60 Gemeinde- und Kreiselternräte
§62 Aufgaben der Gemeinde-und Kreiselternräte

Als Kreiselternrat haben wir in den Gremien des Landkreises nur ein Teilnahme-Recht und sind dabei uns durch kompetente Beiträge mehr Anerkennung zu schaffen.
Die Arbeit des Kreiselternrates ist davon geprägt einen Konsens zu erreichen, ei-ne Verbesserung der schulischen Situation (für Kinder als auch die Schule) erreicht man nur durch einen offene Dialog in dem alle Parteien zu Wort kommen und mitarbeiten.

Kontakt: kreiselternrat@anhalt-bitterfeld.de

Zurück | drucken