Sprungmenü Springe zu den Hinweisen zur Barrierearmut Springe zur Leichten Sprache Springe zum Suchfeld Springe zum Hauptinhalt Springe zu den Kontaktinformationen

Innovationsregion Mitteldeutschland

Seit 2018 haben sich innerhalb der Metropolregion Mitteldeutschland neun Kommunen aus den drei genannten Bundesländern zur „Innovationsregion Mitteldeutschland“ zusammengeschlossen. Gemeinsam mit den Partnerkommunen, die ebenfalls vom Kohleausstieg betroffen sind, identifiziert Anhalt-Bitterfeld neue regionalwirtschaftliche Perspektiven für die Zeit nach der Braunkohleverstromung und gestaltet den Strukturwandel im Mitteldeutschen Revier länderübergreifend. Im Mittelpunkt der gemeinsamen Anstrengungen stehen die:

Entwicklung von neuen Impulsen,

Strategien und Projekte für Innovation,

Wertschöpfung und Lebensqualität in der Region

 

Finanziert werden diese länderübergreifenden Projekte und Analysen aus der Förderrichtlinie Gemeinschaftsaufgabe „Verbesserung der regionalen Wirtschaftsstruktur“ (GRW) unter Nutzung der Experimentierklausel und dem Förderprogramm „Unternehmen Revier“ des BMWi. Mit der Projektsteuerung wurde die Europäische Metropolregion Mitteldeutschland Management GmbH beauftragt, die den Mitgliedskommunen als Regionalpartnerin beratend und koordinierend zur Seite steht. Die verwaltungsorganisatorische Abwicklung übernimmt der Burgenlandkreis.