Sprungmenü Springe zu den Hinweisen zur Barrierearmut Springe zur Leichten Sprache Springe zum Suchfeld Springe zum Hauptinhalt Springe zu den Kontaktinformationen

Überwachungsprogramm für Abwassereinleitungen im Landkreis Anhalt-Bitterfeld

Im Zuständigkeitsbereich des Landkreises Anhalt-Bitterfeld existieren Anlagen, die nach dem BImSchG genehmigt und gemäß § 3 der 4. BImSchV als besonders überwachungsbedürftig eingestuft sind. Für einige dieser Anlagen wurde durch die untere Wasserbehörde des Landkreises eine Indirekteinleitergenehmigung entsprechend §§ 58 und 59 WHG erteilt.

Nach § 1 IZÜV i.V.m. §§ 8 und 9 IZÜV sind für derartige industrielle Abwasserbehandlungsanlagen und Gewässerbenutzungen Anlagenkontrollen im Rahmen eines Überwachungsprogramms durch die zuständige Behörde umzusetzen.

Eine tabellarische Übersicht des Überwachungsprogramms finden Sie im nebenstehendem pdf-Dokument.

Nachstehend sind die Kontrollen im Rahmen des Überwachungsprogrammes des §§ 8 und 9 IZÜV im Landkreis Anhalt-Bitterfeld nach Datum absteigend gelistet. Die einzelnen Einträge enthalten Informationen zum Betreiber der überwachten Anlage (mit PRTR-Nummer), der letzten Kontrolle und dem Prüfturnus. Der Link hinter dem Datum führt zum Bericht der letzten Kontrolle mit näheren Informationen zum Betreiber, sowie dem Ergebnis der jeweiligen Kontrolle.

  • ADDCON Europe GmbH (PRTR.-Nr.: 10091); letzte Kontrolle Oktober 2020; 3-jährige Kontrolle
  • ADDCON Europe GmbH (PRTR.-Nr.: 18658); letzte Kontrolle Oktober 2020; 3-jährige Kontrolle
  • Envia THERM GmbH (PRTR.-Nr.: 12342); letzte Kontrolle Oktober 2020; 2-jährige Kontrolle
  • Nouryon Industrial Chemicals GmbH (PRTR.-Nr.: 10619); letzte Kontrolle Dezember 2019, 2-jährige Kontrolle
  • ICL-IP Bitterfeld GmbH (PRTR.-Nr.: 16877); ); letzte Kontrolle Dezember 2019, 3-jährige Kontrolle
  • BNT Chemicals GmbH (PRTR.-Nr.: 11434); letzte Kontrolle Oktober 2019, 3-jährige Kontrolle
  • SUC Sächsische Umweltschutz-Consulting GmbH (PRTR.-Nr.: 18803); letzte Kontrolle Juni 2019, 3-jährige Kontrolle


Die Berichterstattung gemäß IZÜV ist für den Landkreis mit Datum vom 01.07.2019 verpflichtend. Seitdem wird die Liste der Kontrollberichte auf der Homepage des Landkreises auf dem neuesten Stand gehalten.

Rechtsquellen (in der jeweils gültigen Fassung):

Vierte Verordnung zur Durchführung des Bundes-Immissionsschutzgesetzes (Verordnung über genehmigungsbedürftige Anlagen - 4. BImSchV)

Gesetz zum Schutz vor schädlichen Umwelteinwirkungen durch Luftverunreinigungen, Geräusche, Erschütterungen und ähnliche Vorgänge (Bundes-Immissionsschutzgesetz - BImSchG)

Verordnung zur Regelung des Verfahrens bei Zulassung und Überwachung industrieller Abwasserbehandlungsanlagen und Gewässerbenutzungen (Industriekläranlagen-Zulassungs- und Überwachungsverordnung - IZÜV

Verordnung (EG) Nr. 166/2006 des Europäischen Parlaments und des Rates vom 18. Januar 2006 über die Schaffung eines Europäischen Schadstofffreisetzungs- und verbringungsregisters (PRTR) und zur Änderung der Richtlinien 91/689/EWG und 96/61/EG des Rates

Gesetz zur Ordnung des Wasserhaushalts (Wasserhaushaltsgesetz - WHG)